|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

BoConcept will Anzahl der Filialen weltweit verdoppeln

11.07.2017 − 

Der dänische Möbelhändler und -hersteller BoConcept will die Anzahl seiner Verkaufsstandorte in den kommenden fünf Jahren auf insgesamt 500 Filialen verdoppeln. Derzeit bestehen etwa 250 BoConcept-Stores in 64 Ländern weltweit. In Deutschland gibt es derzeit 35 Filialen. Schwerpunktmäßig soll das Filialnetz nach Unternehmensangaben in Frankreich, Deutschland, den USA, Großbritannien, Japan und China ausgebaut werden. Auch der Eintritt in neue Absatzmärkte ist möglich.

Im vergangenen Geschäftsjahr 2016/2017 (30. April) hat BoConcept den Umsatz bei rund 1,2 Mrd dkr stabil gehalten. Das EBIT hat sich weiter von 120 auf 149 Mio dkr verbessert, nachdem für das Geschäftsjahr 2014/2015 noch ein Verlust von -50,7 Mio dkr ausgewiesen worden war.

Im Sommer 2016 war BoConcept an Layout Bidco, eine Tochtergesellschaft des Private Equity-Unternehmens 3i Group verkauft worden. Daraufhin wurde die Börsennotierung Mitte August aufgegeben. Die Nachfolge des im Frühjahr dieses Jahres zurückgetreten Chief Financial Officer (CFO), Hans Barslund, hat im April Morten Rose-Nielsen übernommen. Rose-Nielsen war zuvor als CFO bei Arla Foods Europe tätig.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Ikea und Hay haben „Ypperlig“-Möbelkollektion entwickelt

Mömax hat Ende Juni neue Filiale in Saarbrücken eröffnet  − vor