|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Ikea eröffnet Anfang August erste Filiale in Serbien

16.06.2017 − 

Der schwedische Ikea-Konzern eröffnet am 10. August seine erste Filiale in Serbien. In das neue Einrichtungshaus in einem nördlichen Stadtteil von Belgrad hat das Unternehmen 70 Mio € investiert. Außerdem ist die Eröffnung einer zweiten Ikea-Filiale im Westen der serbischen Hauptstadt geplant. Der Zeitplan hier und die weitere Expansion in Serbien insgesamt hängen allerdings von der Entwicklung des ersten serbischen Standortes ab.

Bis zum Jahr 2025 will Ikea in der Region „South East Europe“, die die Länder Kroatien, Serbien, Slowenien und Rumänien umfasst, die Anzahl der Einrichtungshäuser auf 13 erhöhen. Aktuell betreibt der Konzern in der Region jeweils eine Filiale in Bukarest/Rumänien (2007) und Zagreb/Kroatien (2014). 2018 soll eine zweite Filiale in Bukarest hinzukommen. Außerdem ist für kommendes Jahr mit der Eröffnung einer Filiale in Ljubljana der Markteintritt in Slowenien geplant.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − GfM-Trend hat Gewinn und Boni zweistellig gesteigert

Moebel.de hat Produktanzahl in Frankreich verffünfacht  − vor