|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Ikea will im Frühherbst neue Filiale in Kaarst eröffnen

01.02.2017 − 

Der schwedische Ikea-Konzern hat heute Richtfest für sein neues Einrichtungshaus in Kaarst gefeiert. Die Fertigstellung des Rohbaus soll in den kommenden Wochen erfolgen. Die Eröffnung der Filiale ist für Frühherbst dieses Jahres geplant. In Kaarst zieht das Unternehmen an einen neuen Standort im Gewerbegebiet „Hüngert II“ um. Die sich bisher im alten Gewerbegebiet Kaarst-Ost befindliche Filiale ist mit rund 9.000 m² Verkaufsfläche das kleinste Ikea-Einrichtungshaus in Deutschland. In die neue Filiale mit einer Verkaufsfläche von 25.500 m² investiert das Unternehmen rund 100 Mio €. Neben den derzeit 280 Mitarbeitern in der bestehenden Filiale in Kaarst will Ikea am neuen Standort rund 40 weitere Mitarbeiter beschäftigen. Nach Unternehmensangaben entsteht in Kaarst das weltweit nachhaltigste Ikea-Einrichtungshaus. Das „More Sustainable Store“-Konzept umfasst besonders energieffiziente und umweltschonende Technologien, den Einsatz natürlicher Materialien, viel Tageslicht in der Produktausstellung, Dachterrassen und einen begrünten Außenbereich.

Das 51. Ikea-Möbelhaus in Deutschland war Ende September 2016 in Wuppertal an den Start gegangen. Weitere Neueröffnungen sind für Frühjahr 2017 in Wetzlar und für Sommer 2017 in Magdeburg geplant.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Habitat hat Zahl der Franchisefilialen gesteigert

HDE: Einzelhandelsumsätze sollen 2017 weiter steigen  − vor