|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Poco will im Spätsommer Filiale in Lüdinghausen eröffnen

17.03.2017 − 

Der Möbeldiscounter Poco will im Spätsommer eine neue Filiale in Lüdinghausen eröffnen und hat zu diesem Zweck Anfang März den Gebäudekomplex von Möbel Rathmer auf dem Gelände an der Ascheberger Straße übernommen. Der bisherige Inhaber Eckard Rathmer hatte bereits vergangenen Sommer bekannt gegeben, sein Einrichtungshaus aus persönlichen Gründen aufzugeben und die Immobilie an Poco zu verkaufen. Insgesamt hat das Gebäude eine Fläche von 14.800 m²; einen Teil davon wird auch künftig die Elektronikfachmarktkette Euronics XXL nutzen. Die Modernisierungsarbeiten am Standort haben bereits begonnen. Den rund 50 Mitarbeitern von Möbel Rathmer wurde ein Wechsel zu Poco angeboten. Insgesamt wird der Möbeldiscounter in Lüdinghausen künftig rund 70 Mitarbeiter beschäftigen.

Derzeit betreibt Poco 118 Einrichtungsmärkte, davon 116 in Deutschland. Seit Juli 2014 ist Poco mit einem Einrichtungshaus im polnischen Breslau und seit Juni 2015 mit einer Filiale im niederländischen Enschede vertreten. Neben Lüdinghausen sollen in diesem Jahr noch weitere Standorte in Böblingen, Fulda/Petersberg, Oberhausen, Wetzlar und Zwickau hinzukommen. Zudem soll ein weiteres Einrichtungshaus in den Niederlanden im Ballungsraum zwischen Amsterdam und Rotterdam eröffnet werden. Bis 2020 will das Unternehmen sein Filialnetz auf 150 Standorte ausbauen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Meda Küchen eröffnet Ende März neue Filiale in Bochum

Zumbrunnen löst Bolliger 2018 als Migros-Chef ab  − vor