|  
Möbelindustrie» weitere Meldungen

BWB hat 60 % der Anteile an Holmris übernommen

16.06.2017 − 

Die dänische Investmentgesellschaft BWB Partners hat 60 % des Aktienkapitals der dänischen Holmris Group, einem Hersteller von Büromöbeln sowie Einrichtungsgegenständen für Bildungseinrichtungen und Hotels, übernommen. Rund die Hälfte dieses Aktienpakets wurden zuvor von der dänischen Investmentgesellschaft Industri Udvikling gehalten. Der Übernahmepreis wurde nicht veröffentlicht. Die beiden CEOs Henrik Holmris und Niels Henrik Lauritzen sowie weitere Mitglieder der Geschäftsführung halten zusammen weiterhin die verbleibenden 40 % der Anteile. Das Managementteam um Henrik Holmris und Lauritzen bleibt bestehen und wird ergänzt durch den neuen Chairman John Dueholm, Vorsitzender des Verwaltungsrates von BWB Partners.

In den vergangenen fünf Jahren hat sich der Umsatz von Holmris mit 60 Mio dkr im Jahr 2011 auf 678 Mio dkr (umgerechnet rund 91 Mio €) im Jahr 2016 mehr als verzehnfacht. Davon entfallen mittlerweile rund 100 Mio dkr auf den Export. Für 2017 wird ein organisches Umsatzwachstum von 15 bis 20 % erwartet.

Die Holmris-Gruppe umfasst die Tochtergesellschaften Holmris, Labofa, Holmris.Designbrokers und 3R Kontor. Das Unternehmen beschäftigt rund 260 Mitarbeiter und betreibt Produktionsstandorte in Bjerringbro und Vemmelev.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Betrieb bei FM Munzer wird in Kürze eingestellt

Ewe Küchen will Exportaktivitäten ausbauen  − vor