|  
Zuliefer-/Zubehörindustrie» weitere Meldungen

Miele: Medizintechnik-Sparte wächst durch Übernahme

12.06.2017 − 

Der Hausgerätehersteller Miele hat die Mehrheit der Anteile an dem italienischen Medizintechnik-Hersteller Steelco übernommen. Damit wächst die Medizintechnik-Sparte der Miele-Gruppe um etwa ein Drittel auf rund 250 Mio € Umsatz pro Jahr. Übergreifendes Ziel der vereinbarten Zusammenarbeit ist die Ausweitung des Produktportfolios, vor allem im Bereich Desinfektion und Sterilisation sowie im für Miele neuen Spezialsegment der Aufbereitung von Komponenten der Pharma-Produktion. Die Vereinbarung steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

Steelco-Gründer und CEO Ottorino Casonato wird weiterhin die operative Leitung des Unternehmens verantworten. Unterstützt wird er durch Mitgründer Fabio Zardini und Ivone Capovilla sowie seine Tochter Nicoletta Casonato. Das Aufsichtsratsgremium der Steelco Group wird mehrheitlich durch Miele besetzt sein.

Im Zusammenhang mit der Übernahme soll das Projektgeschäft zur Planung und Ausstattung der zentralen Sterilgutversorgung (ZSVA) in Kliniken bei Steelco angesiedelt werden und auch unter der Marke „Steelco“ vermarktet werden. An Ausschreibungen für ZSVA-Projekte wird sich die Miele-Gruppe künftig durch Steelco beteiligen. Hierfür soll eine deutsche Steelco-Tochter mit Sitz im Raum Gütersloh entstehen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − BHK baut neues Werk für Schubkastenzargen

Tempur Sealy: Auftragsplus von rund 7 % in Nordamerika  − vor