Deutschland: Genehmigungen bis August um 22 % im Plus

In den ersten acht Monaten 2011 haben in Deutschland die Baugenehmigungen von Wohnungen in neuen und bestehenden Wohn- und Nichtwohngebäuden im Vergleich zur Vorjahresperiode um 22 % auf 148.142 (Jan.-Aug. 2010: 121.663) zugenommen. Gemäß den aktuellen Daten des statistischen Bundesamtes, Wiesbaden, wurde in neu errichteten Wohngebäuden eine Zunahme um 23 % auf 132.995 (108.011) verzeichnet. Davon entfielen auf Wohngebäude 132.905 (106.025) Genehmigungen; dies entspricht einem Anstieg um 25 %. In Ein- bis Zweifamilienhäusern lagen die Genehmigungen mit 75.049 (62.149) um 21 % über dem Vorjahreswert. In Mehrfamilienhäusern wurde ein Zuwachs um 25 % auf 52.236 (41.984) verzeichnet. In Wohnheimen erhöhten sich die Genehmigungen sogar um 45 % auf 2.882 (1.982). In Nichtwohngebäuden wurden so gut wie keine Genehmigungen mehr erteilt, während im Vorjahr hier noch 1.986 ausgewiesen worden waren. Im Rahmen von Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden stiegen die Genehmigungen um 11 % auf 15.147 (13.652).

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -