|  
Baukonjunktur» weitere Meldungen

Euroconstruct hebt Wohnungsbauprognose für 2017 an

07.08.2017 − 

Für 2017 prognostiziert das Bauforschungsnetzwerk Euroconstruct in den 19 Mitgliedsländern eine Zunahme der Fertigstellungen von neuen Wohngebäuden um 11 % auf insgesamt 1,585 Mio Einheiten. Die Prognose ist bei der am 9. Juni in Amsterdam veranstalteten Euroconstruct-Konferenz vorgestellt worden. Bei der vorangegangenen Konferenz im Dezember 2016 hatte Euroconstruct für 2017 im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg um 7 % auf 1,570 Mio Fertigstellungen prognostiziert. Die höhere Zuwachsrate ist allerdings auch auf den um 46.000 Einheiten nach unten korrigierten Vergleichswert für 2016 zurückzuführen.

In Spanien rechnet Euroconstruct mit einer überdurchschnittlichen Zunahme um 49,6 %. Überproportional steigen sollen auch die Fertigstellungszahlen unter anderem in Norwegen (+28 %) sowie um jeweils 21 % in Schweden, Finnland und Dänemark. In Deutschland und Frankreich erwartet Euroconstruct eine Zunahme um jeweils 12 %. Für Großbritannien wird dagegen ein unterdurchschnittlicher Zuwachs um 4 % prognostiziert.

2018 und 2019 soll sich die Zunahme laut Euroconstruct etwas abgeschwächt um 6 % auf insgesamt 1,68 Mio bzw. um 4 % auf 1,746 Mio fertiggestellte Wohnungen fortsetzen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Rückgang im Wohnungsneubau hat sich beschleunigt

Baugenehmigungen haben um 3 % nachgegeben  − vor