Stabile Nachfrage im deutschen Wohnungsbau

Im September hat sich die Nachfrage nach Bauleistungen im deutschen Wohnungsbau auf dem hohen Niveau der Vormonate stabilisiert. Laut der monatlichen Umfrage des Zentralverbands des deutschen Baugewerbes (ZDB) hat die Nachfrage im Gewerbebau merklich nachgelassen. Die Nachfrage im öffentlichen Hochbau ist bereits seit längerem unbefriedigend. Bei einer intensiven Bautätigkeit haben die Auftragsbestände um durchschnittlich einen halben Monat auf rund zwei Monate abgenommen. In Westdeutschland sind die Auftragsbestände auf 1,8 Monate gesunken. Für Ostdeutschland wurde ein Rückgang auf 3,0 Monate ausgewiesen. In Süddeutschland gaben die Auftragsbestände auf 2,3 Monate nach. Ein Anstieg auf 3,3 Monate wurde dagegen in Norddeutschland verzeichnet. Die Auslastung von Maschinen und Geräten erhöhte sich bundesweit leicht auf durchschnittlich 70 %. Die Geschäftserwartungen für die nächsten Monate bleiben überwiegend positiv. Da Aufträge umkämpft sind, wird die Durchsetzbarkeit von Preisanhebungen gering eingeschätzt.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -