Brasilien: Möbelproduktion soll auf 42 Mrd Reais steigen

Die Möbelproduktion in Brasilien soll im laufenden Jahr auf 42 Mrd Reais ansteigen, das entspricht umgerechnet rund 13,4 Mrd €. 2011 lag der Produktionswert bei 35,1 Mrd Reais. In den Jahren 2009 bis 2011 hat die Möbelproduktion um mehr als 57 % zugelegt. Insbesondere der Aufschwung in der Baubranche forciert auch die Nachfrage nach Möbeln. Auch in den nächsten Jahren ist eine Fortsetzung der positiven Entwicklung zu erwarten. Dabei soll die Nachfrage nach hochwertigen Markenprodukten aus dem Ausland weiter ansteigen. Dies sind Ergebnisse der aktuell erschienenen Studie „Der Markt für Möbel- und Holzprodukte in Brasilien bis 2020“, die Winfried Titze von der Unternehmensberatung Titze am 28. November im Rahmen eines Workshops zum Thema Markteintritt in Brasilien vorstellte. Der Workshop wurde gemeinsam mit der Eurolatina Ltda., Sao Paulo, im Swissôtel in Neuss veranstaltet. Zahlreiche Teilnehmer aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien und sogar ein Unternehmer aus Blumenau in Brasilien konnten sich hier detailliert informieren, unter welchen Voraussetzungen ein Markteintritt in Brasilien Sinn macht und welche Bedingungen dabei beachtet werden müssen.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -