Earlybird in Hannover wird eingestellt

Die Lifestylemesse „Earlybird“, die seit 1964 in Hamburg stattfand und im kommenden Jahr vom 11. bis 13. Januar erstmals in Hannover durchgeführt werden sollte, wird nach dem einstimmigen Beschluss der Aktionäre der HWD Hanseatische Wirtschaftsdienste eingestellt. Nach Angaben der HWD erfolgte diese Entscheidung, da aufgrund der vorliegenden Daten nicht von einer erfolgreichen Durchführung der Messe in Hannover auszugehen ist. Laut HWD-Vorstand Volker König hätte es einerseits für das Fachpublikum ein unzureichendes Angebot gegeben; gleichzeitig hätten sich immer mehr Aussteller zur neuen Konsumgütermesse „Nordstil“ in Hamburg angemeldet. Für die nächste Earlybird hatten sich im September etwa 250 Aussteller angemeldet, zum Zeitpunkt der HWD-Aktionärsversammlung am 6. Dezember waren es nur noch 130. Bei der letzten Earlybird im Juli vergangenen Jahres lag die Ausstellerzahl mit 900 unter dem Vorjahr; die Besucherzahlen waren ebenfalls klar rückläufig.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -