|  
Messen/Termine» weitere Meldungen

An IMM beteiligen sich insgesamt 1.355 Unternehmen

11.01.2019 − 

Auf der vom 14. bis 20. Januar stattfindenden Doppelmesse IMM Cologne/Living Kitchen werden insgesamt 1.355 Aussteller teilnehmen. Das sind 1,2 % mehr als auf der Vergleichsveranstaltung 2017. Damals hatten 1.339 Unternehmen ausgestellt. In diesem Jahr werden 981 Firmen aus dem Ausland kommen; vor zwei Jahres waren es 904. Damit steigt der Anteil internationaler Unternehmen von 68 % auf 72,4 %. Die Zahl der Aussteller auf der LivingKitchen konnte nach Angaben des Veranstalters Koelnmesse auf 217 gesteigert werden. Das entspricht einem Zuwachs von 8,5 % gegenüber der Vergleichsveranstaltung, als 200 Firmen vertreten waren. Rund 100 Firmen stellen dabei in diesem Jahr erstmals auf der Küchenfachmesse aus. Dazu zählen unter anderem Haier, Driada, Gessi ,die Porcelanosa-Gruppe, Naber und Elica. Der Auslandsanteil unter den Ausstellern liegt dabei bei 60 %, im Vergleich zu 45 % auf der LivingKitchen 2017.

Angesichts des zunehmenden Protektionismus und eines langsamer werdenden Wirtschaftswachstums geht der Geschäftsführungsvorsitzende der Koelnmesse, Gerald Böse, mittelfristig davon aus, dass die bisher von der IMM erreichten Zuwachsraten nicht mehr wesentlich gesteigert werden können. Um die IMM langfristig attraktiv zu halten, zieht die Messegesellschaft daher in Betracht, künftig Synergien zwischen den einzelnen Messestandorten in Europa nutzen zu wollen. Denkbar wäre hier laut der Koelnmesse eine gemeinsame internationale Besucheransprache mit der Salone del Mobile in Mailand/Italien oder die Umsetzung messeübergreifender thematischer Projekte. In China ist mit dem neuen Messeformat idd Shanghai bereits ein erster Schritt in diese Richtung vollzogen worden. Die idd Shanghai wurde vom 22. bis 24. November zeitgleich mit der Salone del Mobile.Milano Shanghai ausgerichtet. Beide Messen waren durch einen Shuttle Service miteinander verbunden. Zudem will die Koelnmesse künftig einen eigenen Schwerpunkt innerhalb der IMM für die Digitalwirtschaft und die Online-Händler schaffen. Darüber hinaus sei eine weitere Emotionalisierung notwendig.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − IMM Cologne/LivingKitchen erneut mit 150.000 Besuchern

TrendSet: Neuer Termin hat zu Besucherrückgang geführt  − vor