|  

Auftragswert für Küchen hat im Inland zugenommen

20.05.2019 − 

Die deutsche Küchenmöbelindustrie hat im ersten Quartal im Inland trotz eines geringeren stückzahlbezogenen Auftragseingangs höhere Auftragswerte verzeichnet. So ist der wertmäßige Auftragseingang laut dem quartalsweise vom VdDK veröffentlichten internen Auftragspanel um 1,1 % gestiegen, während die Stückzahl um 0,9 % zurückgegangen ist. Umgekehrt ist der wertmäßige Auftragseingang aus dem Ausland um 0,6 % gesunken, die Stückzahl dagegen stabil auf dem Vorjahresniveau geblieben. Insgesamt lag Auftragseingang in Euro (+0,4 %) knapp über dem Vorjahreswert, mengenmäßig hat es einen Rückgang um 0,6 % gegeben.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Abwärtsentwicklung bei sonstigen Möbeln hält an

Küchenindustrie: Erneutes Umsatzminus im Inland  − vor