|  

Baumarktbranche liegt auf Niveau der Jahresziele

16.11.2018 − 

Im dritten Quartal hat sich der Gesamtbruttoumsatz der deutschen Bau- und Heimwerkermärkte ungefähr auf dem Vorjahresniveau eingependelt. Laut den gestern vom Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten (BHB) auf Basis des Total-Store-Reporting der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) bekannt gegebenen Zahlen hat die Branche ein geringfügiges Plus von 0,3 % auf 4,62 Mrd € erreicht. Flächenbereinigt lag der Umsatz 0,1 % über dem Vorjahreswert. Im ersten Quartal war der Branchenumsatz aufgrund der ungünstigen Witterungsbedingungen um 7,1 % auf 3,76 Mrd € bzw. flächenbereinigt um 7,4 % zurückgegangen. Dieser Rückgang konnte mit der im zweiten Quartal erreichten Umsatzsteigerung von 8,2 % auf 6,0 Mrd € ausgeglichen werden, flächenbereinigt war ein Plus von 8,2 % erreicht worden.

Über die ersten neun Monate ergibt sich laut den BHB-Zahlen damit eine Umsatzsteigerung von 1,3 % auf 14,39 Mrd bzw. ein flächenbereinigtes Plus von 1,0 %. Diese Zuwachsraten entsprechen genau der von dem Verband zu Jahresbeginn abgegebenen Prognose für 2018. Im Gesamtjahr 2017 hatte sich der Bruttoumsatz um 1,1 % auf 18,45 Mrd € erhöht (flächenbereinigt +0,7 %). 2016 war der Branchenumsatz um 1,5 % auf 18,24 Mrd € gestiegen (flächenbereinigt +0,8 %).

Nach dem schwachen ersten Quartal waren im bisherigen Jahresverlauf der April (+22,0 % auf 2,24 Mrd €), der Mai (+1,1 % auf 2,00 Mrd €) und der Juni (+2,1 % auf 1,76 Mrd €) die umsatzstärksten Monate. Im Juli ist der Umsatz gegenüber den Vormonaten weiter auf 1,65 Mrd € zurückgegangen, der Vorjahreswert wurde aber noch um 1,3 % übertroffen. Im August und September hat sich der Abwärtstrend fortgesetzt, dabei wurden auch die Vorjahreswerte knapp verfehlt. Der August wurde mit einem Minus von 0,2 % auf 1,54 Mrd € abgeschlossen, im September ist der Branchenumsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 0,3 % auf 1,44 Mrd € zurückgegangen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − US-Möbelhandel hat im Oktober erneut Umsatzplus erzielt

Umsatz mit sonstigen Möbel ist zweistellig gesunken  − vor