|  

Bevh hebt Umsatzprognose für Onlinehandel 2019 an

10.12.2019 − 

Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (Bevh) geht für den deutschen Onlinehandel im Gesamtjahr 2019 inzwischen von einer Wachstumsrate von mindestens 11,0 % aus. Bis Oktober hatte der Verband noch an seiner ursprünglichen Prognose eines Umsatzzuwachses von 10,5 % auf knapp 72 Mrd € inklusive Umsatzsteuer festgehalten.

Die Korrektur führt der Bevh auf den im Oktober und November verzeichneten Umsatzanstieg von 12 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 14,8 Mrd € brutto zurück. Darin ist das sogenannte Black Weekend, der Verkaufszeitraum vom „Black Friday“ bis zum nachfolgenden „Cyber Monday“ in diesem Jahr nur anteilig enthalten. Im Vorjahr war der gesamte Zeitraum in die Bevh-Zahlen eingeflossen. Im interaktiven Handel inklusive des klassischen Versandhandels wurden im Oktober und November 15,0 Mrd € erwirtschaftet und damit ein Umsatzplus von 9,4 %.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − eCl@ss und ZVEI wollen stärker zusammenarbeiten

VdDK: Vorstand bestätigt, Brecklinghaus neuer Beisitzer  − vor