|  

Britische Möbelproduktion ist wieder um 9,3 % gestiegen

07.08.2017 − 

Im vergangenen Jahr ist der Produktionswert der britischen Möbelindustrie zu Herstellerpreisen nach Angaben des britischen Möbelherstellerverbands BFM um 9,3 % gegenüber 2015 gestiegen. Für 2015 war hingegen ein leichter Rückgang im Vergleich zum Vorjahr um 1,6 % ausgewiesen worden. 2014 hatte der Produktionswert um 2,8 % gegenüber 2013 zugelegt. Die britischen Importe von Möbeln haben 2016 erneut um 9,6 % im Vergleich zum Vorjahr zugenommen. Bereits 2015 (+10,2 %) und 2014 (+7,4 %) hatten sich die Möbeleinfuhren erhöht. Insgesamt ist der britische Möbelmarkt somit im vergangenen Jahr um rund 9,0 % auf 11,6 Mrd £ gewachsen. Der Anteil britischer Hersteller am Gesamtmarkt ist jedoch weiter von 44 % auf 43 % zurückgegangen. 2014 waren noch 47 % Marktanteil auf britische Hersteller entfallen; 2012 hatte der Anteil bei 49 % gelegen.

Die britischen Möbelexporte wurden im vergangenen Jahr im Vergleich zum Vorjahr allerdings ebenfalls erneut um 13,9 % ausgeweitet, nachdem sie bereits 2015 um 8 % zugenommen hatten. Absolute Zahlen gibt der Verband nur an BFM-Mitgliedsunternehmen weiter.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Matratzen: Weitere Rückgänge beim Absatz und Umsatz

Möbelindustrie bewertet Lage und Erwartungen negativ  − vor