|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

EK/servicegroup mit bereinigtem Umsatzplus von 2,1 %

16.01.2020 − 

Die Mehrbranchenverbundgruppe EK/servicegroup hat nach vorläufigen Angaben 2019 einen Umsatz von rund 2,3 Mrd € erzielt. Der Umsatzrückgang von 5,5 % gegenüber dem Vorjahr resultiert ausschließlich aus verschiedenen Mitgliederabgängen, darunter die niederländische Internationale Meubel Groep (IMG), die bis dahin einen dreistelligen Millionenbetrag über die EK abgerechnet hatte. IMG hatte die Kooperation mit der zur EK gehörenden niederländischen Verbundgruppe Euretco zum 30. Juni 2019 beendet und im Gegenzug die Zusammenarbeit mit dem Einkaufsverband EMV ausgeweitet. Insgesamt hat sich die EK-Mitgliederzahl im vergangenen Jahr um 56 auf 2.005 reduziert. Bereinigt um den Abgang von IMG lag der Gruppenumsatz um 2,1 % über dem Vorjahresniveau.

Die EK deckt die Bereiche Living, Elektro, Familie und Fashion sowie über Euretco auch die Bereiche Sport, Media, DIY und in den Niederlanden das Segment Wohnen ab. Im Bereich Sport hat die EK den Zuschlag für die Lizenz der Marke „Intersport“ in Großbritannien und Irland erhalten. Die Vergabe der Lizenz erfolgt durch die Intersport International Corporation (IIC) in Bern/Schweiz. In den Niederlanden betreut die Verbundgruppe über Euretco bereits Intersport-Händler.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Beter Bed-Umsatz hat online und offline zugenommen

Ikea eröffnet im Frühjahr 2021 City Store in London  − vor