|  

Frankreich geht zurück in landesweiten Lockdown

01.04.2021 − 

Frankreich wird den bislang in 19 Départements geltenden harten Lockdown ab Ostersamstag auf das gesamte Land ausweiten. Damit müssen weite Teile des Einzelhandels wie zum Beispiel auch der Möbelhandel für einen Zeitraum von vier Wochen geschlossen bleiben. Davon ausgenommen sind neben Geschäften des täglichen Bedarfs unter anderem auch Bau- und Gartenmärkte.

Von dem seit dem 20. März regional geltenden Öffnungsverbot für den nicht versorgungsrelevanten Einzelhandel waren zuletzt ein Drittel der insgesamt rund 67 Mio Franzosen betroffen. Einzelhändler mit einer Verkaufsfläche von über 20.000 m² sind in Frankreich, sofern sie nicht als essentiell eingestuft sind, ohnehin bereits seit dem 1. Februar landesweit geschlossen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − England hebt Beschränkungen für den Einzelhandel auf

Berlin knüpft Lockerungen im Einzelhandel an Tests  − vor