|  

Französischer Möbelhandel hat im März erneut zugelegt

27.05.2019 − 

Der Umsatz im französischen Möbeleinzelhandel hat im März um 2,4 % und damit den dritten Monat in Folge zugelegt. Nachdem in den einzelnen Monaten des gesamten zweiten Halbjahres 2018 Rückgänge verzeichnet worden waren, konnten nach Angaben des französischen Marktforschungsinstituts Ipea bereits für Januar (+1,5 %) und Februar (+2,2 %) wieder Zuwächse ausgewiesen werden. 2018 hatte der Umsatz im März mit einem Plus von 2,5 % in ähnlichem Umfang wie im aktuellen Berichtsmonat zugelegt. 2017 und 2016 war das Wachstum mit 7,2 % bzw. 4,4 % höher ausgefallen. Im März 2015 hatte der Umsatz hingegen marginal um 0,1 % abgenommen.

In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres ist der französische Möbeleinzelhandelsumsatz um 2,0 % gestiegen. In den vergangenen fünf Jahren war im ersten Quartal lediglich 2016 mit einem Plus von 4,8 % eine höhere Steigerungsrate erzielt worden. 2018 hatte der Umsatz im kumulierten Zeitraum um 0,6 % zugenommen. 2017 und 2015 war ein Anstieg von jeweils 0,9 % erreicht worden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Französische Möbelproduktion hat um 3,6 % abgenommen

DGM-Mitglieder haben Vorstand in Leipzig bestätigt  − vor