|  

Französischer Möbelhandel hat im Januar wieder zugelegt

08.03.2018 − 

Der französische Möbeleinzelhandel ist mit einem Plus in das laufende Jahr gestartet. So hat nach Angaben des französischen Marktforschungsinstituts Ipea der Umsatz im Januar im Vergleich zum Vorjahr um 5,4 % zugelegt. Das war der höchste Zuwachs im Berichtszeitraum seit dem Jahr 2011. Der im Januar 2017 verzeichnete Rückgang um 6,8 % konnte damit allerdings nicht gänzlich ausgeglichen werden.

Seit September vergangenen Jahres ist im französischen Möbeleinzelhandel auf einen Umsatzanstieg jeweils ein Rückgang gefolgt. So haben die Umsätze im September (+8,0 %) und November (+5,7 %) jeweils zugenommen; für Oktober (-2,6 %) und Dezember (-2,5 %) musste hingegen ein Minus ausgewiesen werden. Im Gesamtjahr 2017 war ein Zuwachs von 2 % auf 9,76 Mrd € brutto (inklusive Mehrwertsteuer) erzielt worden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Möbelaußenhandel hat sich nahezu konstant entwickelt

Möbelindustrie bewertet Geschäftslage im Februar negativ  − vor