|  

Geschäftslage hat sich im August leicht verbessert

05.09.2018 − 

Die deutsche Möbelindustrie hat die Geschäftslage im August etwas besser als im Vormonat bewertet. Nach Angaben der vom VDM wiedergegebenen Konjunkturumfrage des Münchener ifo Instituts ist der Index um einen auf 11 Punkte gestiegen. Im Vorjahr war die Bewertung allerdings mehr als doppelt so hoch ausgefallen. Hinsichtlich der Geschäftsentwicklung in den kommenden sechs Monaten ist die Möbelindustrie ähnlich optimistisch wie im Juli. Der Index ist damit stabil bei 10 Punkten geblieben.

Das Geschäftsklima bei Möbeln hat sich im August verbessert. Nach 6 Punkten im Juli hat das ifo Institut im August 10 Punkte ausgewiesen. Dabei ist der Geschäftsklimaindex in allen drei untersuchten Möbelsegmenten gestiegen. Für Küchenmöbel wurde ein Anstieg von 15 Punkten im Juli auf 24 Punkte im August ermittelt. Bei Polstermöbeln hat sich der Wert von -6 auf -4 Punkte erhöht, liegt aber weiterhin im negativen Bereich. Positiver als im Vormonat ist auch das Geschäftsklima bei Wohnmöbeln bewertet worden. Der Index stieg von -9 auf -2 Punkte.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Umsatz mit Kindermöbeln hat insgesamt 2,4 Mrd € erreicht

Möbelhandel in Österreich hat Umsatzminus verzeichnet  − vor