|  

Geschäftslageindex hat um zehn Punkte zugelegt

10.01.2019 − 

Die deutsche Möbelindustrie hat die Geschäftslage im Dezember deutlich besser bewertet als im Vormonat. Nach Angaben der vom VDM wiedergegebenen Konjunkturumfrage des Münchener ifo Instituts ist der Index um zehn auf 29 Punkte gestiegen. Auch bei den Geschäftserwartungen für die kommenden sechs Monate ist die Möbelindustrie erneut optimistischer. Der hier ermittelte Wert hat sich von sechs Punkten im November auf 19 Punkte im aktuellen Berichtsmonat verbessert. Im Dezember 2017 war hier lediglich ein Wert von fünf Punkten erreicht worden.

Das Geschäftsklima bei Möbeln insgesamt hat sich im vergangenen Dezember im Vergleich zum Vormonat auf 24 Punkte verdoppelt. Dabei haben sich die einzelnen Segmente durchweg positiv entwickelt. Bei Küchenmöbeln stieg der Wert von -15 auf 55 Punkte. Bei Wohnmöbeln gab es einen Zuwachs von fünf auf 16 Punkte. Bei Polstermöbeln hat sich das Klima um zwei auf 30 Punkte erhöht.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Österreich: Möbelhändler erzielen wieder nominales Plus

VDM erwartet zumindest stabilen Möbelindustrieumsatz  − vor