|  

GfK prognostiziert für Großgeräte 187 Mrd € Umsatz

07.01.2020 − 

Das Marktforschungsinstitut GfK prognostiziert für Haushaltsgroßgeräte 2020 einen weltweiten Umsatz von 187 Mrd €. Gegenüber dem Vorjahr entspräche das einem Wachstum von 2 %. Das hat die GfK anlässlich der vom 7. bis 10. Januar stattfindenden Technikmesse „CES“ in Las Vegas/Nevada bekannt gegeben. Damit werden Haushaltsgroßgeräte das zweitwichtigste Segment im Markt für technische Konsumgüter weltweit darstellen.

Neben Großgeräten werden laut GfK auch Haushaltskleingeräte und das Segment Telekommunikation im kommenden Jahr Umsatzzuwächse verzeichnen. Der globale Kleingeräteumsatz wird demnach um 8 % auf 97 Mrd € steigen und damit 9 % aller Verbraucherausgaben für technische Konsumgüter ausmachen. Hier wird die Nachfrage nach Einschätzung des Marktforschungsinstituts vor allem von den Aspekten „Convenience“, Digitalisierung/Konnektivität und Nachhaltigkeit geprägt sein. Im Segment Telekommunikation soll ein Wachstum von 3 % auf 454 Mrd € erreicht werden. Die Umsätze in den Bereichen IT, Büroausstattung und Unterhaltungselektronik werden voraussichtlich stabil bleiben. Insgesamt wird sich der Umsatz im globalen Markt für technische Konsumgüter laut GfK um 2,5 % auf 1,05 Billionen € erhöhen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − KüchenAtlas tritt Daten Competence Center bei

Holz- und Möbelverbände schließen Neuausrichtung ab  − vor