|  

GfK prognostiziert für Juli Rückgang beim Konsumklima

26.06.2019 − 

Das Marktforschungsinstitut GfK prognostiziert für Juli einen Rückgang des Konsumklimas um 0,3 auf 9,8 Punkte. Bereits im Vormonat hatte der Index um 0,1 Punkte nachgegeben. Der neuerliche Rückgang ist dem für Juni verzeichneten deutlichen Minus von 12,2 auf 41,6 Punkte bei den Einkommenserwartungen geschuldet. Die beiden weiteren für das Konsumklima herangezogenen Indikatoren haben im Juni hingegen leicht zugelegt. So konnte die seit Anfang 2018 anhaltende negative Entwicklung bei der Konjunkturerwartung gestoppt und wieder ein Anstieg um 0,7 auf 2,4 Punkte erreicht werden. Nach Angaben der GfK wird die Konjunkturerwartung nach wie vor von der globalen Konjunkturabkühlung, den anhaltenden Diskussionen um den Brexit sowie dem Handelskonflikt mit den USA beeinträchtigt. Die Anschaffungsneigung ist im Juni um 3,2 auf 53,7 Punkte gestiegen und konnte damit den Rückgang von 2,6 Punkten aus dem Vormonat ausgleichen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Frankreich: Möbelhandel erreicht im Mai zweistelliges Plus

US-Möbelhandel hat im Mai wieder Umsatzplus erreicht  − vor