|  
Möbelhandel» weitere Meldungen

Groupe Cafom hat Halbjahresumsatz leicht ausgebaut

15.05.2019 − 

Die französische Groupe Cafom hat ihren Umsatz im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018/2019 auf 211,9 Mio € gebracht. Das entspricht einem leichten Anstieg von 1 % gegenüber dem Vorjahreswert, der um die nicht fortgeführten Aktivitäten in Norwegen und Deutschland bereinigt wurde. Unter Berücksichtigung der genannten Aktivitäten hat der Gesamtumsatz im aktuellen Berichtszeitraum um 2,0 % abgenommen.

Die Einrichtungshandelsschiene Habitat hat 56,2 Mio € zum Gruppenumsatz beigetragen. Der Anstieg um 2 % ist trotz der Gelbwestenbewegung in Frankreich erzielt worden, die laut Cafom zu einer starken Beeinträchtigung des Handelsgeschäfts an allen Samstagen seit Dezember 2018 geführt hat. Der über den Onlineshop www.habitat.fr erzielte Umsatz hat ebenfalls zugenommen. Genaue Angaben hat Cafom hier allerdings nicht gemacht. Der Onlineanteil am Habitat-Gesamtumsatz beträgt rund 10 %.

Der Geschäftsbereich „e-commerce“ hat einen Zuwachs von 7 % auf 52,4 Mio € erreicht. Dabei hat das Onlineportal Vente-unique.com, auf das 93 % des Bereichsumsatzes entfallen, mit einem Umsatzplus von 10 % auf 49,2 Mio € erneut zweistellig zugelegt. Vente-unique.com erwirtschaftet inzwischen 41 % seines Umsatzes außerhalb Frankreichs.

Im Bereich „Outre-Mer“ musste Cafom für seine Überseeaktivitäten einen Umsatzrückgang von 1,8 % auf 103,4 Mio € ausweisen, den das Unternehmen in erster Linie mit der Einführung einer Mehrwertsteuer in Neukaledonien und der damit im Zusammenhang stehenden Kaufzurückhaltung begründet.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Küche&Co und Tupperware stellen weitere Küche vor

Neues KüchenTreff-Studio eröffnet Ende Mai in Paderborn  − vor