|  
Möbelindustrie» weitere Meldungen

Insolvenzverfahren von Wellemöbel ist eröffnet

13.03.2019 − 

Das Amtsgericht Paderborn hat das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Wellemöbel GmbH aufgrund von Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung am 1. März eröffnet. Insolvenzverwalter ist Dr. Frank Kebekus von der Kanzlei Kebekus & Zimmermann in Düsseldorf.

Wellemöbel hatte den Insolvenzantrag am 19. Dezember 2018 für die operativen Gesellschaften Wellemöbel GmbH, MF Bad Lippspringe GmbH und Howelpa Logistik GmbH gestellt. Am 17. Januar 2019 hatte auch ein Gläubiger einen Antrag für die Wellemöbel GmbH eingereicht. Die beiden unter verschiedenen Aktenzeichen eröffneten vorläufigen Verfahren sind nun in einem Verfahren (AZ 2 IN 335/18) zusammengeführt worden. Am 26. Februar hatten die bestellten vorläufigen Gläubigerausschüsse der Wellemöbel-Gesellschaften beschlossen, dass der Geschäftsbetrieb der Gruppe auch nach der Verfahrenseröffnung fortgeführt wird.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Masco prüft Alternativen für Küchen- und Fenstergeschäft

Küchenhersteller Warendorf hat Insolvenzantrag gestellt  − vor