|  

Möbelindustrie bewertet Lage und Aussichten positiver

02.04.2019 − 

Die deutsche Möbelindustrie hat die Geschäftslage im März erneut leicht besser bewertet als im Vormonat. So hat der Index nach Angaben der vom VDM wiedergegebenen Konjunkturumfrage des Münchener ifo Instituts um zwei auf 31 Punkte zugenommen. Auch bei den Geschäftserwartungen für die kommenden sechs Monate sind die Unternehmen wieder optimistischer. In der Folge hat sich der hier ermittelte Wert um zehn Punkte verbessert, liegt mit -4 Punkten allerdings immer noch im negativen Bereich.

Das Geschäftsklima bei Möbeln insgesamt hat sich um sechs auf 13 Punkte erhöht. Zurückgeführt wird der Anstieg auf die positive Entwicklung im Bereich Büromöbel. Bei Küchenmöbeln hat sich der Index hingegen weiter um sechs auf nunmehr 22 Punkte verschlechtert. Auch bei Wohnmöbeln (von 4 auf -5 Punkte) und bei Polstermöbeln (von 11 auf 8 Punkte) hat sich das Klima wieder eingetrübt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − GfK-Konsumklima hat sich im März wieder leicht eingetrübt

US-Möbelindustrie hat Umsatz um 14 % ausgebaut  − vor