|  

Möbelindustrie bewertet Lage wieder optimistischer

03.07.2020 − 

Nach dem Tiefstand von -76 Punkten im Mai hat sich die Stimmung in der deutschen Möbelindustrie im Juni auf -57 Punkte verbessert. Laut der vom VDM wiedergegebenen Konjunkturumfrage des Münchener ifo Instituts lag der Wert bei den Geschäftserwartungen für die kommenden sechs Monate mit 17 Punkten sogar wieder im positiven Bereich. Sowohl im Vormonat als auch im Vorjahresmonat waren hier -8 Punkte ermittelt worden. Zurückgeführt wird die optimistischere Einschätzung auf die sich langsam stabilisierende Nachfrage im Möbelhandel.

Das Geschäftsklima bei Möbeln hat sich ebenfalls von -46 auf -24 Punkte erholt. Bei Küchenmöbeln haben sich die Negativwerte von -60 auf -29 Punkte, bei Wohnmöbeln von -34 auf -7 Punkte und bei Polstermöbeln von -41 auf -13 Punkte verringert.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Möbelindustrieumsatz ist fast um ein Drittel eingebrochen

USA: Shutdown drückt auf Küchen-/Badschränkeumsatz  − vor