|  

Möbelindustrie im November wieder optimistischer

03.12.2019 − 

Die Stimmung in der deutschen Möbelindustrie hat sich im November wieder aufgehellt. Infolgedessen ist der Index für die Geschäftslage nach Angaben der vom VDM wiedergegebenen Konjunkturumfrage des ifo Instituts von einem Punkt im Oktober auf 17 Punkte im November gestiegen. Auch bei den Geschäftserwartungen hat sich der für die kommenden sechs Monate ermittelte Wert um sechs auf -22 Punkte verbessert, liegt damit allerdings weiterhin deutlich im negativen Bereich.

Das Geschäftsklima bei Möbeln insgesamt hat sich ebenfalls erholt und lag im November bei -4 Punkten und damit zehn Punkte über dem Vormonatswert. Der Index bei Küchenmöbeln hat dabei mit 9 Punkten wieder ins Plus gedreht, nachdem er im Oktober auf -50 Punkte abgesackt war. Für Wohnmöbel wurde eine Verbesserung um sechs auf -3 Punkte und bei Polstermöbeln um einen auf 8 Punkte verzeichnet.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − DCC hat neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt

Matratzenindustrie kann beim Absatz und Umsatz zulegen  − vor