|  

Möbelindustrie: Lage und Aussichten trüben sich ein

06.05.2019 − 

Die deutsche Möbelindustrie bewertet sowohl die aktuelle Lage als auch die Aussichten im April schlechter als noch im Vormonat. So hat der Index für die Geschäftslage nach Angaben der vom VDM wiedergegebenen Konjunkturumfrage des Münchener ifo Instituts um neun auf 22 Punkte abgenommen. Der bei den Geschäftserwartungen für die kommenden sechs Monate ermittelte Wert ist mit nunmehr -9 Punkten noch stärker in den negativen Bereich gerutscht. Für März waren hier -4 Punkte ausgewiesen worden.

Auch das Geschäftsklima bei Möbeln insgesamt ist im April gegenüber dem Vormonat um sieben auf 6 Punkte gesunken. Deutlich verschlechtert hat sich der Index bei Küchenmöbeln, der von 22 Punkten auf -13 Punkte eingebrochen ist. Auch bei Polstermöbeln hat sich das Klima weiter von zuvor 8 auf im April -3 Punkte eingetrübt. Bei Wohnmöbeln hat sich der Wert hingegen von -5 auf -2 Punkte verbessert.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Küchenindustrie weist für Februar Auftragsminus aus

US-Möbelindustrie mit Umsatz- und Auftragsrückgang  − vor