|  

Österreich: Büromöbelimporte haben um 22 % zugelegt

08.06.2018 − 

In Österreich sind im vergangenen Jahr im Vergleich zum Vorjahr Möbel im Wert von insgesamt 1,842 Mrd € eingeführt worden. Der gegenüber 2016 erreichte Anstieg von 1,6 % ist unter anderem auf die Büromöbeleinfuhren zurückzuführen, die überdurchschnittlich stark um 21,9 % auf 87,2 Mio € gestiegen sind. Laut der vom Fachverband der Holzindustrie Österreichs auf Grundlage von Zahlen der Statistik Austria erstellten Außenhandelsstatistik war dies die höchste Steigerungsrate innerhalb der verschiedenen Möbelsegmente.

Einstellige Zuwächse hat es für Ladenmöbel (+5,9 %), Sitzmöbel und Teile dafür (+4,1 %) sowie für Wohnmöbel (+3,0 %) gegeben. Den Steigerungen standen Rückgänge bei den Importen von Küchenmöbeln und Matratzen gegenüber. Die Küchenmöbeleinfuhren haben deutlich um 18,4 % nachgegeben. Mit 7,3 % sind die Matratzenimporte in etwas geringerem Umfang gesunken.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Wohnmöbelimporte aus China sind um 23,5% gesunken

Polstermöbelimporte aus Italien und Norwegen rückläufig  − vor