|  

Polstermöbelumsatz ist im Mai um 8,7 % gewachsen

15.07.2019 − 

Der Umsatz der deutschen Polstermöbelindustrie ist im Mai um 8,7 % auf 80,4 Mio € und damit den zweiten Monat in Folge gestiegen. Laut den vom VdDP auf Basis von Daten des Statistischen Bundesamtes veröffentlichten Zahlen wurde der Vorjahreswert vor allem im Export mit einem Plus von 13,0 % deutlich überschritten. Die positive Entwicklung hier hatte im März (+1,1 %) eingesetzt und auch im April (+3,0 %) angehalten. Während in der Eurozone in den ersten vier Monaten noch durchweg Rückgänge verzeichnet wurden, konnte hier im Mai ein Plus von 10,4 % erzielt werden. Auch die Inlandsaktivitäten haben sich im Mai mit einem Umsatzanstieg von 6,5 % positiv entwickelt. Insgesamt ist jedoch zu berücksichtigen, dass der aktuelle Berichtsmonat zwei Arbeitstage mehr hatte als der Mai 2018.

Kumuliert über die ersten fünf Monate hat der Umsatz allerdings um 1,0 % auf 404,7 Mio € abgenommen. Dem Minus von 1,9 % im Inland stand dabei trotz der negativen Entwicklung in der Eurozone (-4,0 %) ein marginales Plus von 0,6 % im Ausland gegenüber.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Möbel-Onlinehandel hat Umsatzplus von 14,4 % erzielt

Sonstige Möbel: Inlandsumsatz hat im Mai zugelegt  − vor