|  

VdDP: Stellvertretender Vorsitzender Benz scheidet aus

(Foto: VdDP)
(Foto: VdDP)
14.11.2017 − 

Beim Verband der Deutschen Polstermöbelindustrie (VdDP) ist der strellvertrende Vorstandsvorsitzende Rolf Benz (Walter Knoll) aus seinem Amt ausgeschieden. Auf der Mitgliederversammlung am 8. November in Bielefeld wurde er vom Verband daraufhin einstimmig zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

In den anschließenden Vorstandswahlen wurde Dirk-Walter Frommholz (Frommholz Polstermöbel) als Vorstandsvorsitzender und Leo Lübke (Cor) als stellvertretender Vorsitzender für weitere drei Jahre bestätigt. Erneut in den Vorstand gewählt wurden Claus Anstoetz (JAB Anstoetz), Stefan Bornemann (Erpo), Dirk Gieselmann (Wemafa Polstermöbel), Marc Greve (Polipol), Werner Knoche (Finkeldei), Peter Koch (Ruf Betten), Heiko Langer (Polstermöbel Oelsa), Eric Nolte (Nolte Polstermöbel) und Paul Rom (ROM). Neu hinzugewählt wurden Gerd Bissinger (Koinor), Helge Gemsjäger (Rolf Benz) und Jürgen Kleinegesse (3C). Ausgeschieden sind dagegen Thomas Schlosser (Machalke), Erik Stammberger (Willi Schillig) und Horst G. Waldow (Gustav Schulenberg Polstermöbelfabrik). Die Kassenprüfer Dr. Kerstin Hofmeister und Andreas Seufferle wurden im Amt bestätigt. Der VdDP-Vorstand wird turnusgemäß alle drei Jahre gewählt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − US-Möbelhandel auch im Oktober mit Umsatzplus

Möbelindustrie bewertet Geschäftslage erneut besser  − vor