|  

Testzentrum für barrierefreies Wohnen eröffnet

15.05.2019 − 

Der Verband zur Förderung von barrierefreiem Wohnen WohnXperium hat im April in Chemnitz ein erstes öffentliches Test- und Demonstrationszentrum eröffnet. Das vom Bundesland Sachsen finanziell geförderte Zentrum dient seitdem als Anlaufstelle, um Möbel, Sanitäreinrichtungen und Innenausbauten auf ihre Eignung in Bezug auf Gebrauchstauglichkeit, Barrierefreiheit und Universal Design vor dem Hintergrund des altersgerechten Wohnens bzw. der altersgerechten Pflege zu testen.

Auf den Testflächen können Raumgrundrisse und Ausstattungsszenarien durch leichte, verschiebbare Wandelemente und Möbelmodelle aus Karton dargestellt werden. So kann der Raum in seiner Größe und der Anordnung der Objekte aus der Sicht der späteren Bewohner und vor dem Hintergrund physiologischer Einschränkungen überprüft und gegebenenfalls optimiert werden. Das Institut für Holztechnologie Dresden (IHD) verantwortet dabei als Mitbegründer von WohnXperioum die Bereiche barrierefreie Grundrissgestaltung und Ausstattung von Wohnumgebungen sowie den Nachweis der Gebrauchstauglichkeit von Möbeln, Innenausbauelementen und Gebrauchsgegenständen. Zur Zielgruppe des Zentrums zählen Architekten, Planer, Ingenieure und Handwerker.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Wieder mehr Verbraucher wollen in neue Möbel investieren

Verkaufsumsatz von Küchen ist 2018 um 3,8 % gesunken  − vor