|  

US-Küchenschränkeumsatz hat erstmals wieder zugelegt

08.09.2020 − 

Nach drei Rückgängen in Folge hat der Gesamtumsatz der US-amerikanischen Hersteller von Küchen- und Badezimmerschränken im Juli erstmals wieder um 3 % zugelegt. Laut der monatlichen Erhebung des US-Fachverbands KCMA ist der gegenüber dem Vorjahr verzeichnete Anstieg bei teils-kundenspezifisch („semi-custom") angefertigten Schränken mit 3,6 % am stärksten ausgefallen. Bei Standardware belief sich das Wachstum auf 3,0 % und bei maßgefertigten Schränken auf 0,9 %.

Für die ersten sieben Monate ergibt sich beim Gesamtumsatz damit noch ein Minus von 2,9 %. Nachdem der Umsatz im ersten Quartal um 6,4 % zugelegt hatte, mussten für April (-22,0 %) und Mai (-16,9 %) Rückgänge im zweistelligen Prozentbereich ausgewiesen werden. Im Juni hatte sich das Minus dann bereits auf 1,8 % abgeschwächt. Bei Standardware (+1 %) konnten die Corona-bedingt verzeichneten Einbußen im kumulierten Zeitraum von Januar bis Juli bereits ausgeglichen werden, während bei maßgefertigten Schränken ein Rückgang von 4 % aufgelaufen ist. Bei teils-kundenspezifisch angefertigten Schränken wurde der Vorjahreswert noch deutlicher um 8,1 % verfehlt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − US-Möbelhersteller mit hohem Auftragsplus im Juni

Möbelindustrie ist im August wieder etwas pessimistischer  − vor