|  

US-Möbelhandel erzielt im März bereinigtes Umsatzplus

23.04.2019 − 

Der bereinigte Umsatz im US-amerikanischen Möbeleinzelhandel ist im März nach drei Rückgängen in Folge erstmals wieder gestiegen. Saisonbereinigt und bereinigt um die unterschiedliche Anzahl an Feier- bzw. Handelstagen hat das U.S. Department of Commerce ersten Schätzungen zufolge einen Anstieg von 1,1 % auf 10,179 Mrd US$ ermittelt. Unbereinigt hat der Umsatz hingegen erneut um 1,0 % auf 10,250 Mrd US$ abgenommen.

Kumuliert über die ersten drei Monate des aktuellen Jahres hat der unbereinigte Umsatz um 0,9 % auf 27,922 Mrd US$ nachgegeben. Einen bereinigten Wert weist das U.S. Department of Commerce für das erste Quartal nicht aus.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − DoC führt Untersuchung zu Küchenmöbelimporten fort

Betten- und Matratzenumsatz in Österreich hat zugelegt  − vor