|  

USA: Umsatz im Möbeleinzelhandel ist erneut gesunken

15.04.2019 − 

Der Umsatz im US-amerikanischen Möbeleinzelhandel ist im Februar den dritten Monat in Folge gesunken. Saisonbereinigt und bereinigt um die unterschiedliche Anzahl an Feier- bzw. Handelstagen hat das U.S. Department of Commerce ersten Schätzungen zufolge einen Rückgang von 2,3 % auf 9,816 Mrd US$ ausgewiesen. Unbereinigt hat der Umsatz um 2,7 % auf 8,579 Mrd US$ abgenommen. Nachdem in den ersten elf Monaten des vergangenen Jahres durchweg Zuwächse erzielt worden waren, hatten die US-amerikanischen Möbeleinzelhändler im Dezember erstmals einen Umsatzrückgang hinnehmen müssen. Auch im Januar war ein Minus verzeichnet worden.

Kumuliert über die ersten beiden Monate des aktuellen Jahres hat der unbereinigte Umsatz um 1,9 % auf 17,497 Mrd US$ nachgegeben.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Küchenmöbelindustrie hat Vorjahresniveau knapp verfehlt

Frankreich: Möbelhandel auch im Februar mit Umsatzplus  − vor