|  

VdDW will Datenbasis für Wohnmöbelstatistik ausweiten

23.11.2018 − 

Der VdDW-Vorstand will die Anzahl der in dem Auftragspanel des Verbands erfassten Wohnmöbelhersteller massiv ausweiten. Das hat der VdDW auf der am 13. November ausgerichteten Herbstsitzung am Firmensitz der Hartmann Möbelwerke in Beelen angekündigt.

Ziel ist es, die Grundgesamtheit meldender Teilnehmer auf das Niveau der Küchenmöbelindustrie zu heben. Erst dann kann die Gruppe der Wohnmöbel besser nach Segmenten aufgegliedert und wirtschaftlich bewertet werden. Das Auftragspanel wird quartalsweise erstellt und gibt den wertmäßigen Auftragseingang der Wohnmöbelindustrie insgesamt, im Inland und im Ausland wieder.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − GfK: Verbraucherstimmung hat sich leicht eingetrübt

Österreich: Gartenmöbelindustrie mit Umsatzplus von 4 %  − vor