Inlandsnachfrage bei Küchenmöbelherstellern anhaltend schwach

Der seit Mitte April anhaltend schwache Auftragseingang aus dem Inland hat sich auch im Juni bei den meisten Unternehmen nicht belebt. Lediglich im Vorfeld des Annahmeschlusses für Auslieferungen vor den Betriebsferien kam es bei vielen Unternehmen zu einem zwischenzeitlichen Auftragsschub, der anschließend allerdings wieder abebbte. Dies führt im Vorfeld der Ferien noch zu Unregelmäßigkeiten bei der Produktionsauslastung. Nachdem im Juni noch tageweise die Produktion ausgesetzt werden musste, kam es zum Monatsende hin und auch in der Planung für Juli temporär wieder zu Überstunden und Samstagsarbeit. Im Export wird die Nachfrage im Schnitt als etwas besser beschrieben als auf dem deutschen Markt.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -