Küchenmöbel: -4,6 % bei Exporten nach Holland

Die Ausfuhren von Küchenmöbeln aus Deutschland sind im Jahr 2011 nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes erneut um 4,4 % gestiegen und haben 1,472 Mrd € erreicht. Dies war hauptsächlich auf die Lieferungen nach Frankreich (+12,1 %), in die Schweiz (+13,5 %), nach Österreich (+7,1 %) und nach China (+68,7 %) zurückzuführen. Die Exporte in die Niederlande gingen dagegen nochmals um 4,6 % zurück; und auch Belgien (-0,2 %) und Großbritannien (-2,5 %), Spanien (-1,4 %) und Luxemburg (-8,4 %) nahmen weniger ab als ein Jahr zuvor.

Die Importe von Küchenmöbeln nach Deutschland erhöhten sich ausgehend von einem vergleichsweise niedrigen Niveau um 16,2 % auf 101,3 Mio €. Dabei legten die Einfuhren aus Italien, die rund 40 % am Import ausmachten, um 62,9 % zu.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -