Nachfrage nach Kinder- und Jugendmöbeln erreichte im Januar das Vorjahr

Die deutschen Hersteller von Baby-, Kinder- und Jugendmöbeln sind größtenteils mit einem im Vergleich zum Vorjahr geringeren Auftragseingang in das neue Jahr gestartet. Insbesondere die Auftragszahlen in der ersten Januarwoche, zum Teil auch noch in der zweiten Woche, fielen gering aus. Danach erholte sich die Nachfrage aber wieder, wobei die Entwicklung im Bereich Jugendmöbel besser ausfiel als bei Kinder- und Babymöbeln. Im Durchschnitt erreichten die Hersteller im Januar das allerdings eher schwache Vorjahresniveau.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -