Niederlande: Umsatz im Einrichtungshandel im ersten Quartal etwa stabil

Im ersten Quartal 2011 blieb der Umsatz im niederländischen Einrichtungshandel nach Angaben der Branchenvereinigung CBW-Mitex mit 0,1 % nur leicht hinter dem Vorjahreswert zurück. Das Minus resultierte insbesondere aus den schlechten Umsatzzahlen im März, während im Januar und Februar jeweils ein Umsatzzuwachs verzeichnet werden konnte. Im Küchenfachhandel wurden im Vergleich zum Vorjahr 6,6 % mehr umgesetzt. Im Möbelfachhandel ist der Umsatz in den ersten drei Monaten um 1,5 % gestiegen. Demgegenüber mussten die Anbieter von Heimtextilien (-0,3 %), verschiedenen Einrichtungssortimenten (-4,7 %), die Kork- und Parkettspezialgeschäfte (-5 %) sowie die Schlafzimmerspezialisten (-7,8 %) jeweils Umsatzrückgänge gegenüber dem ersten Quartal 2010 verbuchen.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -