Österreich: Möbelhandelsumsatz erneut gestiegen

Der Umsatz im österreichischen Möbel-Einzelhandel hat laut der monatlichen Umfrage von KMU Forschung Austria im Februar gegenüber dem Vorjahresmonat nominal um 2,8 % zugelegt. Dabei haben 41 % der befragten Unternehmen angegeben, einen Umsatzzuwachs verzeichnet zu haben. Bei 22 % der Handelsbetriebe blieb der Umsatz stabil; 37 % meldeten dagegen einen Rückgang. Bereits im Januar hatte der Einzelhandelsumsatz mit Möbeln nominal um 1,2 % zugenommen. Damit ergab sich kumuliert über die ersten beiden Monate des Jahres ein nominales Umsatzplus von 2,0 %. Für die kommenden drei Monate rechnen 30 % aller befragten Betriebe mit einem verbesserten Geschäft, 56 % erwaten keine Veränderung und 14 % eine Verschlechterung.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -