Österreich: Verkaufsfläche im Möbelhandel gesunken

Zwischen 2004 und 2013 hat die Verkaufsfläche im österreichischen Möbelhandel nach Angaben von RegioPlan um 6 % abgenommen. Noch deutlichere Rückgänge verzeichneten der Elektrohandel (-19 %) und der Schuhhandel (-10 %). Im Spielwarenhandel reduzierte sich die Verkaufsfläche um 1 %. Im gesamten österreichischen Einzelhandel ist die Verkaufsfläche 2013 im Vergleich zum Vorjahr um 0,8 % auf 14,8 Mio m² zum ersten Mal zurückgegangen. Grund für den Rückgang ist laut RegioPlan zum einen die zunehmenden Bedeutung des Online-Handels sowie die Schließungen insolventer Einzelhandelsunternehmen wie zum Beispiel Niedermeyer oder dayli. Außerdem wurden im laufenden Jahr fast keine neuen Shopping Center eröffnet. Für die Zukunft erwartet RegioPlan eine weitere Abnahme bei der Zahl der Einzelhandelsgeschäfte und der Handelsfläche.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -