Polstermöbelindustrie erwartet leichtes Umsatzplus

Die oberfränkische Polstermöbelindustrie erreichte im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahr eine Umsatzsteigerung um knapp 2 % auf 255 Mio € und hat damit etwas besser abgeschnitten als die deutsche Möbelindustrie insgesamt, die im gleichen Zeitraum ein Umsatzplus von 1,6 % ausgewiesen hat. Allerdings sind die Auftragseingänge im zweiten Quartal gesunken. Für das Gesamtjahr erwartet die oberfränkische Polstermöbelindustrie ein leichtes Umsatzplus. Vom 28. September bis 1. Oktober präsentierten wie im Vorjahr rund 20 Unternehmen der Region ihre Neuheiten im Rahmen der Hausmessen Oberfranken.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -