Geschäftsklima in der deutschen Möbelindustrie sinkt

Nach 5 Punkten im März hat das Geschäftsklima in der deutschen Möbelindustrie im April um 6 Zähler auf -1 Punkt nachgegeben. Nach den vom Deutschen Verband der Möbelindustrie (VDM) veröffentlichten Ergebnissen des Ifo-Instituts legten die Küchenmöbel dabei um 1 Punkt auf 21 Punkte zu, während die beiden übrigen Segmente Wohnmöbel und Polstermöbel Rückgänge um 12 bzw. 10 Punkte auf -14 Zähler bzw. 3 Zähler verbuchten. Der Wert der allgemeinen Geschäftslage hat im Vergleich zum Vormonat um 8 Zähler auf aktuell -1 Punkt abgenommen. Gegenüber den -13 Punkten im Vorjahr liegt der Lagewert aber noch deutlich höher. Für die kommenden sechs Monate ist die Möbelindustrie pessimistisch gestimmt. So sind die Erwartungen von 3 Punkten im März auf -1 Punkt im April gesunken. Vor einem Jahr war die Geschäftslage mit -7 Punkten allerdings noch schlechter eingeschätzt worden.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -