IMM Cologne: Temporäre Hallensperrung wegen Brand

Bei der diesjährigen Möbelmesse IMM Cologne vom 13. bis 19. Januar in Köln hat es am zweiten Messetag in der Halle 11.2 gebrannt. Am Vormittag wurden daher die Hallenebenen 11.2 und 11.3 wegen der entstandenen Rauchentwicklung aus Sicherheitsgründen zeitweise geräumt. Ursache für den Brand war eine Explosion eines Ethanol-Ofens am Stand eines Ausstellers. Mitarbeiter des betroffenen Messestandes hatten den Brand zwar schnell unter Kontrolle, die Hallen wurden dennoch erst nach der Überprüfung der Raumluft durch die Feuerwehr wieder freigegeben. Verletzt wurde bei dem Brand niemand, nach Aussage von anderen Ausstellern in der Halle 11.2 gab es aber Sachschäden an benachbarten Messeständen. Während der temporären Sperrung der Halle 11 profitierten die umliegenden Messehallen von einem erhöhten Besucheraufkommen, das sich nach der Freigabe der Halle 11 aber wieder normalisierte. Im Gegenzug waren die gesperrten Hallenebenen am Nachmittag stark frequentiert.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -