Tendence endet mit rund 38.000 Besuchern

Bei der diesjährigen Konsumgütermesse „Tendence“ vom 24. bis 27. August in Frankfurt wurden rund 38.000 Fachbesucher registriert. Im Vorjahr kamen 45.477 Besucher. Allerdings fand die Messe im Rahmen einer Repositionierung nun erstmals an vier statt an fünf Tagen und mit geänderter Tagesreihenfolge statt. Rund 20 % der Besucher kamen aus dem Ausland, insbesondere aus der Schweiz, Österreich, Frankreich, den Niederlanden, Italien, Belgien, China, Polen, Spanien und Russland. Auf einer Bruttoausstellungsfläche von 98.000 m² zeigten 1.307 Aussteller - inklusive der Teilmessen „Ecostyle“ und „Webchance“ - aus 55 Ländern ihre Produktneuheiten rund um die Themen Wohnen und Schenken. Im vergangenen Jahr lag die Ausstellerzahl bei 1.858. Der Rückgang in der Ausstellungsfläche ist neben dem Aufbau der Messe „IAA“, durch den die Halle 11.0 belegt ist, vor allem auf einen strategisch geplanten Rückgang der asiatischen Aussteller zurückzuführen. Dies betrifft insbesondere Aussteller aus China, Hongkong und Indien, die als Anbieter für das Volumengeschäft bisher die Halle 10 belegten. Die Fokussierung auf das europäische mittlere und gehobene Marktsegment ist ebenfalls Teil der Repositionierung.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -