|  
Messen/Termine» weitere Meldungen

An Salone del Mobile beteiligen sich rund 2.200 Aussteller

14.02.2020 − 

An der diesjährigen Salone del Mobile vom 21. bis 26. April in Mailand werden sich rund 2.200 Unternehmen auf einer Nettoausstellungsfläche von etwa 210.000 m² beteiligen. Nach Angaben des Veranstalters Federlegno Arredo Eventi kommt dabei ein Viertel der ausstellenden Unternehmen aus dem Ausland. In der Ausstellerzahl sind auch die 600 an der „SaloneSatellite“ teilnehmenden internationalen Jungdesigner enthalten.

In diesem Jahr sind die Teilmessen Salone Internazionale del Mobile, International Furnishing Accessories Exhibition" und „Workplace3.0“ in die drei Kategorien „Classic“, „Design“ und „xLux“ unterteilt. An den drei Formaten werden sich 1.200 Aussteller auf einer Fläche von 146.000 m² beteiligen. Der Auslandsanteil hier liegt bei rund 30 %. Wie in den geraden Jahren üblich, wird die Veranstaltung zusammen mit der „EuroCucina“ (84 Aussteller auf 19.154 m², davon 25 % aus dem Ausland), der „FTK (Technology for the Kitchen, 40 Aussteller auf 11.000 m², davon 40 % aus dem Ausland)" und der „International Bathroom Exhibition“ (179 Aussteller auf 17.000 m², davon 13 % aus dem Ausland) ausgerichtet. Darüber hinaus wird das 2019 neu eingeführte Format „S.Project" (branchenübergreifende Ausstellung von Designprodukten sowie dekorativer und technischer Lösungen) auch in diesem Jahr Bestandteil der Messe sein. Die 101 S.Project-Aussteller werden auf einer Fläche von 15.500 m² vertreten sein. Der Auslandsanteil hier liegt bei 39 %. Die SaloneSatellite wird sich über eine Fläche von 3.100 m² erstrecken.

An der Vergleichsveranstaltung 2018 hatten sich 1.841 Aussteller beteiligt. Der Anteil ausländischer Unternehmen lag bei 27 %. Die Nettoausstellungsfläche belief sich auf ebenfalls rund 210.000 m².

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − KBIS und IBS verzeichnen rund 90.000 Fachbesucher

Ambiente-Besucherminus durch „Sabine“ und Coronavirus  − vor