|  
Messen/Termine» weitere Meldungen

Feria Mueble & Madera wird in interzum bogotá umbenannt

04.04.2019 − 

Die im März 2018 erstmals gemeinsam von der Koelnmesse GmbH und der kolumbianischen Messegesellschaft Corferias in Bogotá durchgeführte „Feria Mueble & Madera“ wird in „interzum bogotá“ umbenannt. Mit der Umbenennung der Messe für die industrielle Holzver- und -bearbeitung sowie Möbelfertigung soll einer stärkeren Internationalisierung und der stärkeren konzeptionellen Orientierung an der interzum in Köln Rechnung getragen werden.

Insgesamt sollen die Auftritte der verschiedenen Messen, die in der interzum-Markenfamilie vereint sind, eine gemeinsame visuelle Präsenz auf globaler Ebene erhalten. Zugleich sollen die regionalen Stärken der Veranstaltungen berücksichtigt und herausgestellt werden. Zum interzum-Netzwerk gehören neben der interzum in Köln und der interzum bogotá noch die interzum guangzhou und die ZOW in Bad Salzuflen.

Die interzum bogotá findet alle zwei Jahre alternierend zur interzum in Köln statt. Die nächste Ausgabe der interzum bogotá ist für den 26. bis 29. Mai kommenden Jahres angesetzt. Zur interzum bogotá 2020 sollen die Angebotssegmente ausgebaut werden. So wird die Messe neben den Segmenten Holzver- und -bearbeitung ihr Angebot im Bereich Möbelproduktion in den Segmenten „Materials and Nature“ sowie „Function and Components“ nach dem Vorbild der interzum erweitern.

Im vergangenen Jahr hatten sich 192 Aussteller, davon 92 aus dem Ausland, an der Feria Mueble & Madera beteiligt. Insgesamt waren Unternehmen aus 16 Ländern vertreten. Unter anderem hatten die drei Beschlägehersteller Blum, Häfele und Vauth Sagel sowie der Holzwerkstoffhersteller Swiss Krono Group und der Klebstoffhersteller Jowat teilgenommen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Gartenfachmesse Gardiente erweitert Rahmenprogramm

Neues Ausstellungszentrum in Löhne eröffnet im Herbst  − vor